Harry Drewes

Maler und Physiker

Aktuelles

Neue Arbeiten

Malerei Sturm Sonne Regen, Nordsee, Halligen, Triptychon

Nun sind sie fertig, die drei Bilder „Sturm, Sonne und Regen“. Angeregt durch das oft sehr schnell wechselnde Wetter an der Nordseeküste, war die Idee entstanden, diesen Kräften der Natur ein Triptychon zu widmen. Es gibt keinen Standort, von dem aus man die dargestellten Blicke auf das Meer, so wie gemalt, sehen kann. Es ist eine Malerei von inneren Landschaften, einer Welt der Vorstellungen. Ich habe dabei an die nordfriesischen Halligen gedacht und an ihre Bewohner, die dem Wetter so sehr ausgesetzt sind. Die drei Bilder sind auch unter dem Menüpunkt Malerei zu finden. (45 x 105 cm, Acryl auf Leinwand)

spätsommerlicher Blumengarten

Das neue Bild „spätsommerlicher Blumengarten“ habe ich an der Feldstaffelei draußen mitten in einem Blumengarten gemalt (Biohof Gut Wulfsdorf - Ahrensburg bei Hamburg). Ausgegangen war ich von den Farben, die ich vor mir sah, um diese dann als Malfarben möglichst genau auf der Palette zu mischen, und aus dem Impuls heraus auf die Leinwand zu bringen. Formen waren dabei zunächst zweitrangig, ergaben sich aber manchmal später dann doch - wie von selbst. Das Bild ist auch unter dem Menüpunkt Malerei zu finden. (49 x 80 cm, Acryl auf Leinwand)

Wolke über dem Wattenmeer

Diese große Wolke habe ich über dem Wattenmeer gesehen, kurz bevor ein Gewitter aufzog. Der Regen hatte noch nicht angefangen und ich konnte ein Foto machen. Das gemalte Bild „Wolke über dem Wattenmeer“ entstand dann etwas später im Atelier mit meiner Erinnerung an die Farben und die Kontraste dieses dramatischen Augenblicks. Das Bild ist auch unter dem Menüpunkt Malerei zu finden. (60 x 80 cm, Acryl auf Leinwand)